Insel Usedom - Vineta Festspiele Zinnowitz
 

 

Impressum

 

Webcam

Buchtipps

Linkliste

Grußkarten

Kontakt

home

               
  Seebäder  
   
Unterkünfte  
   
Kultur / Sport  
   
Gaststätten  
   
Verkehr  
   
Inselbilder  
   
Veranstaltungen  
   
Kurverwaltungen  
   
Camping  
   
Geschichtliches  
   
Museen  
   
Umgebung  
   
Reiseberichte  
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
... und hoffen wir,
dass irgendwann einmal die Liebe siegt ...
 
 
 

"Und am Ostermorgen, denn vom stillen Freitage bis zum Ostermorgen soll der Untergang von Vineta gedauert haben, kann man die ganze Stadt sehen, wie sie früher gewesen ist; Sie steigt dann als ein warnendes Schattenbild zur Strafe für ihre Abgötterei und Üppigkeit, mit allen ihren Häusern, Kirchen, Toren, Brücken und Türmen aus dem Wasser hervor ..." 

Es gibt wohl kaum jemanden, der der Faszination dieser Sage nicht erlegen ist - und so ist es auch zu erklären, dass jedes Jahr im Sommer die Vineter auf eine ganz besondere Art und Weise vor tausenden von Zuschauern auferstehen - auf der Zinnowitzer Ostseebühne, bei einem faszinierenden, spannenden und die Sinne begeisterndem Theaterspektakel der Vorpommerschen Landesbühne Anklam.

 
         
     
         
     
         
 

Mit Erdgeborenen, Schaumgeborenen, Nebelelfen, Findlingen und Dünenrittern beginnt 2005 eine neue Trilogie der Geschichten um die versunkene Stadt Vineta - "Die Dünenritter".

 
         
   
         
 

Die schöne und reiche Stadt Vineta - versunken auf dem Meeresgrund ist bewohnt von den Schaumgeborenen. Jedes Jahr zu Ostern kommt die Stadt aus den Tiefen des Meeres an die Oberfläche. Vor langen Jahren jedoch, zerbrach die Stadt in zwei Teile, der eine sank wieder hinab, der andere aber blieb an der Oberfläche und von nun an wurden die Nachfahren dieses teils von Vineta Erdgeborene genannt...

 
     
     
         
 

Wolfgang Bordel, Lockschlosser, Physiker und promovierter Philosoph, seit 1983 Intendant der Vorpommerschen Landesbühne führt die sagenhafte Regie, schrieb das Buch und die Liedtexte. Daniela Schulmeister, geborene Zinnowitzerin, studierte Choreographie und Tanzpädagogik, zeichnet für die Choreographie und die Kostüme verantwortlich. Jutta Dieckmann, gelernte Gebrauchswerberin gestaltet die Bühnenbilder. Cathleen Dieckmann, Erfinderin des Vinetalogos, Kostüm- und Bühnenassistenz. Sieghart Schubert, Vineta-Neuling, studierte an der Hochschule für Musik in Leipzig, hat eigene Bands gehabt, arbeitete mit Manfred Krug, Uschi Brüning und Holger Biege, schrieb Filmmusik ("Einfach Blumen aufs Dach") und ist 2005 Komponist und musikalischer Leiter der Dünenritter.

 
         
     
         
 
 

Corali (Juliane Botsch), die zehn Minuten jüngere der beiden Zwillingstöchter des Königs der Erdgeborenen Tesmo - doch Nebelelfe muss Calla, ihre ältere Schwester werden ...

   
         
 

Vineta auf der Ostseebühne Zinnowitz - undenkbar ohne die Eleven der Theaterakademie in Zinnowitz, undenkbar aber auch ohne die vielen Laiendarsteller.

 
         
   
         
 

Vineta, eine geteilte Stadt - immer wieder versuchen die Seekrieger ein Stück des oberirdischen Vineta zu erobern, doch die Dünenritte wachen, es sind Ebbeverlorene, das sind Seekrieger, die es bei einem der Angriffe auf die Erdgeborenen nicht mehr zurück ins Meer geschafft haben, nun leben sie zwischen den Welten - in den Dünen. Sie schützen die Erdgeborenen und verlangen als Lohn in jedem Jahr eine achzenjährige Jungfrau - diese wird Nebelelfe - ein mystisches alle verzauberndes Wesen.

 
         
     
         
 

Calla (Ellen Stork), zehn Minuten älter als Ihre Zwillingsschwester Corali soll in diesem Jahr Nebelelfe werden, doch sie liebt Vintus (Stefan Piskorz) - einen Findling. Findlinge sind die Kinder der Liebesnächte zwischen Dünenrittern und Nebelelfen. Da sie aber nicht zwischen den Welten verbleiben können, werden Sie in der Osternacht an Erdgeborene gegeben, zusammen mit einer ganzen Menge Geld, deshalb werden sie im Volksmund auch Glückskinder genannt ...

 
         
     
         
  Jaron (Sten Mitteis), Anführer der Dünenritter und Gunara (Paola Brandenburg) - eine der Nebelelfen.  
         
   
     
   
     
 

Es ist Ostern und wie jedes Jahr kommen die Welten zueinander, die Erdgeborenen, Schaumgeborenen, Nebelelfen, Findlinge und Dünenritter. Und es ist der Tag an dem eine neue Nebelelfe von den Dünenrittern gefordert wird ...

 
         
     
         
   
         
     
         
     
         
 

Corali liebt Treas (Tibor Oltyan), Sohn des Königs der Schaumgeborenen König Nepomuk. Die Liebenden sehen sich nur einmal im Jahr - zu Ostern, doch sie wollen heiraten und dereinst, wenn sie Herrscher über Erdgeborene und Schaumgeborene sind den ewigen Streit zwischen den Völkern beenden und Vineta wieder vereinen, doch alle versuchen diesen Plan der Liebenden zu vereiteln.

 
         
   
         
 

"An der nordöstlichen Küste der Insel Usedom sieht man häufig bei stillem Wetter in der See die Trümmer einer alten, großen Stadt. Es hat dort die einst weltberühmte Stadt Vineta gelegen, die schon vor tausend und mehr Jahren wegen Ihrer Laster und Wollust ein schreckliches Ende genommen hat ..."

 
         
   
 
 
 

Tesmo (Heiko Gülland) König der Erdgeborenen und Vater der beiden Zwillinge Calla und Corali.

 
         
 

Walburga (Manuela Wisbeck), Königin der Schaumgeborenen.

   
         
     
         
   
         
     
         
     
         
 

"Diese Stadt ist größer gewesen, als irgend eine andere Stadt in Europa, selbst als die große und schöne Stadt Konstantinopel, und es haben darin allerlei Völker gewohnt, Griechen, Slaven, wenden, Sachsen und noch vielerlei anderer Stämme ..."

 
         
     
         
   
     
  Walburga, die Königin der Schaumgeborenen und ihre
Tochter Mafalda (Marie-Sophie Schillhabel).
 
     
   
     
     
         
  Tesmo, König der Erdgeborenen und Nepomuk (Detlef Volkmann) König der Schaumgeborenen.  
         
     
         
   
         
     
         
     
         
     
         
 

"In der versunkenen Stadt ist noch immer ein wundersames Leben. wenn das Wasser ganz still ist, so sieht man oft unten im Grunde des Meeres in den Trümmern ganz wunderbare Bilder. Große seltsame Gestalten wandeln dann in den Straßen auf und ab ..."

 
         
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
         
     
         
     
         
     
         
     
         
 

Die Dünenritter sind jeweils 19.30 Uhr am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag zu erleben. Mehr Infos auch unter www.theater-anklam.de oder www.vineta-festspiele.de

 
         
         
 

USEDOMER KUNSTHAUS

 

 

  Heimatmuseum Zinnowitz

Runge Museum Wolgast

   

 
 

  Frieden und Versöhnung aus Peenemünde   Universitätsstadt  Greifswald
       
   

 

 

 

home
   Reiseführer Usedom  |  aktuell  |  Kontakt  |  SMS  |  Grußkarten  |  Linkliste  |  Porträts
Seebäder- Dörfer  |  Historisches  |  Verkehr  An- und Abreise  |  Unterkunft  |  Essen  |  Kultur / Veranstaltungen

Disco / Konzerte / Party  |  Insel - Tipps  |  Natur pur  |  Inselbilder  |  Reiseberichte

impressum ©