Referenzen

Webcam Usedom

Usedombücher

Onlinebuchung

Insel Usedom - Insel Wollin - Urlaub und mehr ...

Impressum

Usedom News

Buchtipps

Usedom Links

Datenschutz

Kontakt

   .
Seebäder auf Usedom
 
  Unterkünfte
 
  Kultur
 
  Sport
 
  Gaststätten
 
  Verkehr / Anreise
 
  Inselbilder
 
  Veranstaltungen
 
  Kurverwaltungen
 
 

Camping


 
  Geschichtliches
 
  Museen / Ausstellungen
 
  Umgebung
 
  Reiseberichte
 
 

Presseberichte


 
  Ostsee
 
  Naturpark Usedom
 
     
   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
USEDOM NEWS  + + + + + USEDOM NEWS  + + + + + USEDOM NEWS  + + + + + USEDOM NEWS  + + + + +
 
 
Lichtshow zum Ende der Woche der Bäderarchitektur
 

 

Mit einer gut einstündigen Lichtshow an der Heringsdorfer Villa Staudt fand am vergangenen Freitag die Woche der Bäderarchitektur ihren Höhepunkt. Die stattliche Villa, in der die Witwe des Erbauers Wilhelm Staudt, Konsulin Elisabeth Staudt, zwischen 1909 und 1912 Kaiser Wilhelm II. zum Tee empfing, wurde vom Berliner Beleuchtungsexperten Andreas Boehlke mit mehr als 250 Strahlern in verschiedene Farben getaucht. Zudem flackerten in den Fenstern des Jugendstilbaus Stroboskopleuchten. Im Garten malten acht Hochleistungsstrahler Lichtpunkte in den Nachthimmel und gelegentlich auf die Fassade der Villa Staudt. Das Lichtspektakel wurde bereits um 17 Uhr mit einem Rahmenprogramm   und   kulinarischen   Spezialitäten  aus

Kaisers Zeiten eingeläutet. Jörg Gleißner, vormaliger Küchenchef im St. Hubertus, servierte Kidasch, eine vorpommersche Vorspeisenspezialität, bestehend aus mariniertem Krebsfleisch, eingelegten Schafskäse, Rauchfischpralinés, Kürbiscreme und Wildkräutern. Von den ebenfalls angebotenen Früchten im Schokomantel ist überliefert, dass sie als süße Verführung zu jeder Teestunde im Hause Staudt gereicht wurden. Leider waren die Leckereien und auch der Rotwein schon längst alle und die Kammermusik verstummt, bevor es dunkel wurde. So gingen all die leer aus, die pünktlich zur Lichtshow zur Villa Staudt pilgerten. Etliche Passanten vermissten zudem Informationen zur Veranstaltung.
Während der Woche der Bäderarchitektur, die bereits zum fünften Mal stattfand, konnten Interessierte bei Führungen und Vorträgen Wissenswertes über die Historie der Häuser, über die Bauherren, über Familiengeschichten  und die architektonischen Besonderheiten erfahren. Etliche Villen in Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf standen in der am vergangenen Sonntag zu Ende gegangenen Woche der Bäderarchitektur für Besucher offen.

Auch im kommenden Jahr soll wieder eine Kaiserbäder-Villa für wenige Stunden in einem besonderen Licht erscheinen. Welche das sein wird, wollte die stellvertretende Kurdirektorin Dr. Karin Lehmann noch nicht verraten. Weitere Information sind erhältlich unter www.baederarchitektur.de.

Text und Fotos: Dietmar Pühler - d:p

 
 

 


weitere Usedom News ...